Verkehrsregeln für IT-Projekte

Wie halte ich mein Projekt auf der der richtigen Spur? - Ein pragmatischer Blick auf die Gemeinsamkeiten von Straßenverkehr und IT-Projektgeschäft – Teil 2

17. Juli 2014Stephan Thies

Im ersten Teil dieses Artikels haben wir unser Projekt mit der richtigen Routenplanung auf den Weg gebracht und sind mithilfe wesentlicher Verkehrsregeln schon ein ganzes Stück vorangekommen. Wo genau wir auf unserer Projektreise stehen, können wir mit der richtigen Projektmanagementmethode bestimmen.  

Wir bei adesso nutzen dazu unsere P!TPM-Methode. In diesem phasen-orientierten Modell sind jedem Projekt und jeder Phase bestimmte Dokumente, Artefakte, Kennzahlen oder Ergebnisse zugeordnet. Mithilfe dieses Rahmenwerks lässt sich leicht ein Überblick über die Projektlandschaft verschaffen. Dies ist im weitesten Sinne die StVO für unser Projektgeschäft.

Aufgrund dieser Bewertungen kann ein PMO zügig Problemprojekte identifizieren und sich auf die Suche nach Komplikationen und Abhängigkeiten machen, bei deren Lösung es unterstützen kann. Damit verbunden besteht auch die Möglichkeit, im PMO die Ressourcenplanung für verschiedene Projekte zu zentralisieren und so auch frühzeitig Engpässe zu identifizieren und gegebenenfalls einzugreifen. Hier befinden wir uns quasi in einer Verkehrsleitzentrale. Es werden Umleitungen empfohlen und Staumeldungen herausgegeben.

„Um die Schlaglöcher könnten die sich auch mal kümmern.“

Nachdem wir uns nun um die organisatorischen und täglichen Abläufe, sowohl im Straßenverkehr als auch im Projektgeschäft gekümmert haben, sollten wir auch der Infrastruktur einige Aufmerksamkeit schenken. Im Verkehr übernimmt dies die Straßen- und Autobahnmeisterei. Diese bestimmt, wann und wo gebaut wird, welche Straßen gesperrt und welche Umleitungen eingerichtet werden. Bei gefährlicher Witterung wird dafür gesorgt, dass die Straßen geräumt bzw. gestreut werden. Diese Orchestrierung der verschiedenen Lieferwege in IT-Projekten obliegt dem Release Management. Dieses ist ein wesentlicher Bestandteil für die effiziente Versorgung einer IT-Landschaft mit den notwendigen Neuerungen. Das Release Management bietet Rahmenbedingungen für IT-Projekte und hilft dabei, die verschiedenen Projekte und deren Zeitpläne aufeinander abzustimmen. Feste Release-Termine und -Zyklen für Kernsysteme bilden das Fundament für die Rahmenterminplanung von Projekten und Entwicklungen. So kann man dafür sorgen, dass sich verschiedene Auslieferungen oder Baustellen nicht behindern und dass die User oder Autofahrer über diese informiert werden.

„Auf der rechten Spur geht es schneller!“

Natürlich dürfen in keinem Projekt der Rundumblick und vorausschauendes Fahren fehlen. Nur so kann man Abkürzungen erkennen und einen eventuellen Stau vermeiden. In der heutigen Zeit müssen sämtliche Projektregeln mit dem Blick auf Agilität überdacht werden. Beispiele hierfür sind attraktive und agile Preismodelle, zum Beispiel adVANTAGE von adesso, sowie ein fest in der IT-Organisation verankerter Wille, Projekte agil und flexibel umzusetzen und voranzutreiben. Unter dem Schlagwort „Gezähmte Agilität“ ist dies für uns bei adesso die wesentliche Essenz um Projekte planbar zu machen und trotzdem Agilität zu leben. Dies ist ein Teil unserer Erfahrungen aus dem täglichen Projektgeschäft, der uns dazu veranlasst hat, darüber nachzudenken, wie man eine IT-Organisation aufstellen kann und sich trotzdem noch die notwendige Flexibilität erhält, welche in unserer Zeit sowohl bei der Arbeit als auch bei der Fortbewegung einfach unumgänglich ist (www.NewSchoolofIT.de).

Wenn man diese Punkte beim Aufbau der Organisation für seine IT-Projekte beachtet, gibt es natürlich noch keine Garantie dafür, dass man heil am Ziel ankommt. Jedoch steigt die Wahrscheinlichkeit dafür enorm. Hiermit bietet man seinen Mitarbeitern und Projektleitern eine zum Teil geschützte Umgebung, in der sie sich bewegen können, und hat die wesentlichen Wegweiser aufgestellt, denen sie in vielen Situationen folgen können. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Projekten allzeit gute Fahrt.

Stephan Thies Stephan Thies arbeitet bei adesso in der LoB Utilities. Er begleitet seit Jahren große IT-Projekte im SAP-Umfeld bei führenden Energieversorgern und unterstützt Kunden beim Aufbau von Projektorganisationen. Neben seiner Projekterfahrung ist er vom PMI® zertifizierter Project Management Professional (PMP®).
Artikel bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar: