Microservices sind ein aktuell viel diskutiertes Software-Architekturthema. Der Begriff Microservices steht für eine Softwarearchitektur, die wir in den letzten zehn Jahren kaum gesehen haben. Eine Architektur, bei der eine Software aus maximal lose gekoppelten, hart voneinander getrennten Bestandteilen (Microservices) besteht. Oft beschrieben als unabhängig voneinander in den Betrieb überführbare Services (siehe bspw. http://martinfowler.com/articles/microservices.html). Eine derartige Architektur unterscheidet sich von etablierten monolithischen Softwarearchitekturen, in denen Software zwar auch viele Bestandteile (Pakete, Komponenten, Module) hat, diese jedoch typischerweise in einer gemeinsamen Laufzeitumgebung, oft innerhalb eines einzigen Betriebssystemprozesses, agieren und folglich als ein großes Ganzes in den Betrieb übernommen werden. Weiterlesen

Microservices sind keine Architektur!

23. Juli 2015von Mathias Kowalzik

Microservices liegen voll im Trend und werden als Architekturkonzept, Architekturansatz, Architekturparadigma oder schlicht als heiliger Gral der modernen Softwareentwicklung angepriesen.

Sie sind die Evolution der aktuellen Softwareentwicklung und des Betriebs von Softwaresystemen. Konzeptionell betrachtet sind Microservices allerdings keine neue Erfindung. Sie sind ein älteres und natürliches Erscheinungsbild, auf das alle Entwicklungsformen und Umgebungen offensichtlich stoßen müssen, sobald ihre Rahmenbedingungen dies zulassen. Weiterlesen

Aus Hardware wird Software

2. Juli 2015von Prof. Dr. Volker Gruhn

Denken Sie bei dem Begriff „Elastizität“ auch eher an ein Gummiband als an IT-Infrastrukturen, Datenbanken oder Softwareentwicklung? Kein Wunder, denn im Gegensatz zu Schlagworten wie „Big Data“ oder „Mobile First“ hat es Elastizität bisher nicht in das öffentliche Bewusstsein geschafft. Weiterlesen

Ein Microservice in 5 Minuten

22. Januar 2015von Michael Schuboth

Der Architekturansatz der Microservices ist ein aktuelles Trendthema. Ausgehend von Martin Fowler und James Lewis, die diesen Ansatz geprägt haben, hat sich das Thema in den Fokus vieler Entwickler, Architekten und Unternehmen gespielt. Der Ansatz wird bereits von Unternehmen wie Netflix, Amazon und Otto in der Praxis verwendet. Weiterlesen