DevOps – Zeit für Pragmatiker

9. Oktober 2014von Sören Blom

„Enterprise DevOps Adoption Isn’t Mandatory — But Neither Is Survival“

Mit diesen drastischen Worten beschreibt Gene Kim, ein Vordenker der DevOps-Bewegung und Co-Autor des Buchs „The Phoenix Project“, seine Position in einem Blog des Wall Street Journals.

Wie auch immer man zu der Zuspitzung in diesem Zitat steht, es verweist auf eine relevante Entwicklung: DevOps, die Sammlung von Praktiken und Techniken basierend auf Prinzipien der „Lean Production“, hat sich erfolgreich in jungen und nicht mehr ganz so jungen Internet-Firmen etabliert. Weiterlesen

Sitzt IT mit am Tisch oder nur im Keller?

20. März 2014von Prof. Dr. Volker Gruhn

„Unternehmens-IT wird sich radikal ändern“ – das ist die Kernaussage unseres New-School-of-IT-Konzeptes. Sie werden sich fragen, wann IT denn jemals stillstand. Veränderungen, Umbrüche oder Paradigmenwechsel – ausgelöst durch neue Technologien – begleiten Sie und uns ständig. Ihr Arbeitsplatz heute wird nur noch wenig mit einem Arbeitsplatz im Jahr 2004 gemeinsam haben. Und fast nichts mehr mit einem Arbeitsplatz vor 20 Jahren. Was ist also so besonders an der Situation heute? Warum bemühen wir das drastische Bild der „RevoluITon“, um die Entwicklung zu beschreiben? Weiterlesen

Heiter bis wolkig

Cloud Computing bei adesso mobile

29. November 2012von Alexander Papaspyrou

Rasant ist wohl das Wort, was das Wachstum der Ansprüche an moderne IT-Umgebungen am besten charakterisiert: Die aktuellen Themen Continuous Delivery, Big Data und Elastic Infrastructure stellen die Operations-Abteilungen von Unternehmen vor immer größere Herausforderungen. Und obwohl durch Virtualisierung vieles einfacher und manches erst möglich geworden ist, zeigt sich in der Praxis des produktiven Betriebs sehr schnell, dass dieser Schritt allein nicht ausreicht. Denn um der immer stärkeren Verzahnung von Entwicklung und Betrieb (Stichwort: **DevOps**) Rechnung zu tragen, ist Flexibilität  auf allen Ebenen gefragt — vom agilen Rollout neuer Anwendungen über die Elastizität des „Blechs“ bis hin zur geografischen Verteilung der Daten für das internationale Geschäft. Weiterlesen

Was Enterprises von Startups lernen können

30. August 2012von Eberhard Wolff

Bevor das Startup Instagram für 1 Milliarde US$ an Facebook verkauft wurde, hatte die Firma 10 Millionen User für ihren Foto-Service und 100 Millionen Fotos – ganz ohne eigenes Rechenzentrum und mit lediglich drei Mitarbeitern für Entwicklung und Betrieb. Ein anderes Beispiel: Etsy – ein Marktplatz mit 5,7 Millionen Teilnehmern – rollt in einem Monat bis zu 371 Mal die Software für seine Website aus. Der dazu notwendige Prozess ist automatisiert und wird von 49 verschiedenen Personen angestoßen. Neue Features können so praktisch sofort live gestellt werden. Weiterlesen

adesso auf der JAX 2012 – Cloud im Fokus

26. April 2012von Eberhard Wolff

Die JAX ist eine der führenden Konferenzen für Software-Entwicklung in Deutschland – da durfte adesso natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen! Ein Fokus der JAX-Konferenz lag auf dem Thema Cloud. Im Rahmen des Cloud-Workshops vermittelten die adesso-Experten Andreas Hartmann, Halil-Cem Gürsoy, Stephan Müller und ich das notwendige Wissen, um Anwendungen für die Cloud zu entwickeln. Ein weiterer wichtiger Punkt war es, die Vorteile und Einsatzkontexte von Cloud-Technologien darzustellen. Gerade in diesem Bereich ist vielen noch nicht klar, was man mit Cloud erreichen kann und welche unterschiedlichen Ansätze es in diesem Bereich gibt. Weiterlesen