Karriere

Arbeitgeber mit Anspruch, Atmosphäre und Aussicht

Um in unserem Markt eine führende Position zu besetzen und über die Jahre zu halten, braucht es Menschen mit besonderen Kenntnissen und Fähigkeiten. Mitarbeiter, die unternehmerisch denken, mit hoher kommunikativer Kompetenz handeln und ihr Team mit neuen Ideen bereichern. Mitarbeiter, die fachlich top sind und menschlich zu uns passen. Das ist uns wichtig und dafür tun wir viel. Zum Beispiel mit einem vielfältigen Weiterbildungsangebot, das individuelle Aufstiegsmöglichkeiten bietet. Denn wir möchten jedem Einzelnen von Beginn an die Chance geben, sein Potenzial optimal auszuschöpfen. Außerdem setzen wir auf eine Arbeitsatmosphäre, in der Anerkennung, vertrautes Miteinander, konzentriertes Teamwork und eine ehrliche Feedbackkultur groß geschrieben werden.

Lernen Sie adesso als Arbeitgeber kennen und treten Sie mit unseren Mitarbeitern in Kontakt. Entdecken Sie die vielseitigen Karriereperspektiven bei uns. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen.

Mein Traineetagebuch

Die ersten drei Monate bei der adesso AG

20. Oktober 2016von Verena Neumayr

Eventuell kennt ihr mich noch von meinem letzten Blog-Beitrag, in dem ich euch bereits über die Welcome Days bei adesso berichtet habe. Diese sind mir übrigens noch immer so gut in Erinnerung, als wären sie erst gestern gewesen. Doch dieses Mal will ich euch von meinen ersten drei Monaten bei adesso erzählen. Weiterlesen

Die Bewerbung – Visitenkarte und erster Eindruck im Bewerbungsprozess

Teil 2: Das Bewerbungsschreiben – Werbung in eigener Sache

29. September 2016von Dominik Röpcke-Sichelschmidt

Im Gegensatz zum Lebenslauf, der dein Profil schärfen und einen guten Überblick über deinen bisherigen beruflichen Werdegang liefern soll, geht es im Anschreiben in erster Linie um Werbung in eigener Sache. Diese „Selbstvermarktung“ sollte aber möglichst authentisch sein und das Ziel verfolgen, den Recruiter von deiner persönlichen Motivation und Eignung für die Stelle zu überzeugen. Zeige dem Personaler, warum du dich auf die Stelle bewirbst und warum gerade du der beste Kandidat bist, mit dem die Stelle besetzt werden kann. Das bedeutet, an dieser Stelle bringt es nichts, einfach nur die Höhepunkte seines Werdegangs aufzuzählen – denn diese findet der Recruiter auch im Lebenslauf. Das Anschreiben sollte die „Kür“ der Bewerbung sein: Hier geht es darum, das Interesse des Personalers zu wecken, sich von anderen Bewerbern abzuheben und im besten Fall „unique“, also einzigartig, zu sein. Eine Kombination aus Übersicht, Prägnanz und Individualität, gepaart mit einem gesunden Maß an Spritzigkeit und Einfallsreichtum, sollte jedes Anschreiben charakterisieren.  Weiterlesen

Die Bewerbung – Visitenkarte und erster Eindruck im Bewerbungsprozess

Teil1: Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete

30. Juni 2016von Dominik Röpcke-Sichelschmidt

Papier ist geduldig, Recruiter sind es in der Regel nicht. Wie sieht aber eine gelungene Bewerbung aus, die auch vom Personaler gelesen wird? Um diese Frage ranken sich immer wieder viele Mythen. In der mehrteiligen Serie „Die Bewerbung – Visitenkarte und erster Eindruck im Bewerbungsprozess“ möchten wir dir Schritt für Schritt erklären, wie du eine gelungene Bewerbung aufbaust, formulierst und verfasst, um beim Personaler den ersten positiven und entscheidenden Eindruck zu hinterlassen.

Weiterlesen

Vom Uni-Projekt über Werkstudent zur Festanstellung

Meine ersten 1.000 Tage bei adesso

31. März 2016von Julian-Lennart Weigand

Als Max Aulinger und Alexander Frommelt an die TU München kamen, um Studenten für ein gemeinsames iPhone-Projekt am Lehrstuhl von Professor Bernd Brügge zu gewinnen, hatte ich noch nie von adesso gehört. Aber irgendwie gefiel mir, was die zwei von dem Unternehmen und dem geplanten Projekt erzählten und daher landete adesso trotz Konkurrenz von BSH, Siemens und Audi auf meiner Projektwunschliste. Da diese Liste aus drei Einträgen bestand und die Studenten den Firmen – gefühlt durch den eigenen Zufallsgenerator vom Lehrstuhl Brügge – zugeordnet wurden, war es eine glückliche Fügung, dass ich dem Team adesso zugewiesen wurde. Weiterlesen

Ich studiere Betriebswirtschaft im 4. Semester an der Fachhochschule in Dortmund. Um mein Studium zu finanzieren und gleichzeitig Praxiserfahrung zu sammeln, habe ich meine „Aushilfsstelle“ aufgegeben und mich als Werkstudentin im Bereich Vertrieb beworben. Ich wollte die Vertriebswelt kennenlernen, um meine Vertiefung im weiteren Studienverlauf besser wählen zu können. Bei der Wahl des Unternehmens waren Arbeitgeberbewertungsportale und Erfahrungen von Bekannten eine große Hilfe. Weiterlesen